gründerin & lehrerin der schule

In Buenos Aires geboren und aufgewachsen, hat Martha Giorgi den Tango praktisch mit der Muttermilch aufgesogen. Obwohl die Mutter Pianistin und der Vater "Tanguero" der alten Schule waren, dauerte es einige Zeit, bis Martha den Tango für sich entdeckte.

Eine Ausbildung zur professionellen Tänzerin an der nationalen Tanzakademie in BsAs bildete die Grundlage ihres intensiven Studiums des Tangos.

Mit über dreissig Jahren Erfahrung in der TangoWelt hat sie schon in Lima, Costa Rica, Italien, Prag, Wien, Saigon, Shanghai, Goa, New Dehli, Buenos Aires und München getanzt und gelehrt.

In Wien hat Sie die Tangoszene im Jahr 1987 mitgegründet und hat dadurch einen sehr lang studierten und Erfahrungreichen Unterrichtsstil. 

 


Außerdem hat sie sich als Showtänzerin einen Namen gemacht.

Martha Giorgi steht in ständigem Kontakt zu den Tangogrößen in Buenos Aires und spürt die neuesten Trends und Strömungen auf.

 

Bei Tango Connection lernt man Tanzen, so wie der Tango in den Milongas von Buenos Aires getanzt wird: gute Haltung, fließendes Gehen, einfache und doch ansprechende, phantasievolle Schritte und Gespür für Rhythmus. Der Unterricht findet in lockerer und entspannter Atmosphäre statt.

 

 

Martha gründete die Tango Connection Escuela im Jahr 2000 in München. Martha lebt in München und Buenos Aires und arbeitet weltweit an mehreren Projekten.

 


tango connection

 

Tango connection ist nicht nur eine Tanzschule, sondern auch ein kulturelles Projekt wo man sowohl tanzen lernen kann, Musik live erleben, durch Argentinien reisen und in die nähe der ganzen Kultur kommen kann.

Vor 19 Jahren gründete Martha die Tanzschule, und hat somit auch 5 Internationale Tango Festivals mit den besten und ausgebildetesten Lehrern aus der ganzen Welt veranstaltet womit sich die Schule einen repräsentativen Platz in der Tango-Szene in München erschaffen hat.

Noch dazu hatten diverse Lehrer hier einen Platz und haben sich nach und nach auch in München instaliert.